[Impressum]

Home
Shop
Galerie
Galerie Alt
Forum
News
Links
Magazin
Ratgeber
Kontakt
Allgemeines
FAQ

modellauto modellautos herpa wiking albedo rietze busch brekina h0 mercedes bmw ferrari porsche neoplan setra iveco man volvo

So kann es kommen...

Da immer wieder mal die Frage nach meinem sammlerischen Werdegang auftaucht, werde ich nachfolgend mal etwas aus dem Bastelkistchen plaudern.

C111 grau

Das erste 1:87-Modell

Eigentlich gibt es kleine Autos seit ich denken kann in meinem Leben. Angefangen mit Plastik-Oldtimern die bei irgendwelchen Schokoladen dabei waren, welche mir mein Opa schenkte, bis hin zu den Siku- und Matchbox-Autos die dann später in rauhen Mengen zerspielt wurden. Im weiteren Verlauf wurden die Modelle dann sorgfältiger behandelt und aufgrund einschneidender Änderungen in meinen Tagesablauf (Schule) eher gesammelt als bespielt.

Anfang der 80er Jahre hat sich dann Siku als mein Lieblingshersteller herauskristallisiert, da die Modelle alle in einem Maßstab gehalten waren. Aber ärgerlich war doch die sehr freizügige Umsetzung der Modelle. Stein des Anstoßes war hier insbesondere der Mercedes 500SEC mit der, meiner Ansicht nach völlig mißratenen Vorderansicht.

Eines Tage zeigte mir dann ein Freund winzige Modellautos, die er sich neu zugelegt hatte. Dieser Tag gab 1985 meinem Sammlertrieb die entscheidende Wendung. Eigentlich hätten meine Eltern ab diesem Zeitpunkt mein Taschengeld auch direkt dem
Alpina CSi schwarz

Der Aufstieg in die 3-Mark-Oberklasse :-)

örtlichen Eisenbahnladen geben können. Dieser hat den Tag der ersten Heimsuchung wohl auch verdammt. Mehrmals die Woche durfte er von nun an das Eisenbahnzubehör vom obersten Regal auf die Ladentheke und zurück stellen. Mitunter dauerte es eine ganze Stunde, bis entschieden war welches neue Auto nun die 2,50 DM wert war. Eine Investition dieser Größe wollte halt gut überlegt sein. Jedenfalls existierte das Geschäft nicht mehr all zu lange.

Nun galt es neue Quellen zu erschließen. Mit dem Fahrrad wurden jetzt die Händler in
MB 300 E grau

Erste Kriegsbemalung

der Umgebung heimgesucht. Nicht einmal in Stuttgart konnte man sich vor uns sicher sein :-) Mit Erhalt des Führerscheins erschlossen sich da dann natürlich ungeahnte Möglichkeiten. Jetzt konnte man sich auch mühelos auf die Jagd nach raren Werbemodellen machen.

Ein weiterer Schub kam dann 1990. Nach dem ersten Besuch einer Modellbörse entschieden wir kurzerhand uns beim nächsten Mal auch als Anbieter zu betätigen. Anfangs aufgrund der Jugend belächelt, wurde man in der darauffolgenden Zeit schnell zu einer festen Größe im süddeutschen Raum. Mittlerweile hatte ich es mir auch zur Aufgabe gemacht meine Schätze farblich mittels Airbrushlackierungen zu verfeinern, allerdings blieb es meistens bei großflächigen Lackierungen, da mir für aufwendigere Details meist dann Zeit und Lust fehlte.

Aufgrund einschneidender privater Ereignisse neigte sich dann meine Sammelleidenschaft 1992 bis 94 ihrem vorläufigen Ende zu. Nach fünf Jahren habe ich dann 1999 das Hobby wiederentdeckt und habe erst einmal meine Sammlung neu geordnet. Hierbei habe ich eine Vielzahl von Modellen herausgenommen und auch die große Anzahl von doppelten Modellen aussortiert. Diese Modelle findet man nun in meinem Angebot. Nach und nach werde ich jetzt die entstandenen Lücken in meiner Sammlung füllen, wobei einem die zunehmende Verbreitung des Internets natürlich eine große Unterstützung ist und einem den Austausch mit anderen Sammlern ungemein erleichtert.

to be continued ...

[Home] [News] [Shop] [FAQ] [Kontakt] [Links] [Forum] [_1zu87 - Galerie HTML] [Werdegang] [Magazin]